Mittwoch, 07. Dezember 2016

Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zurückgetreten

17. September 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Ex-BAMF-Präsident Manfred Schmidt.
Foto: BAMF

Berlin  – Manfred Schmidt, seit 2010 Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, ist von seinem Amt zurückgetreten.

Das teilte das Bundesinnenministerium am 17. September mit. Schmidt habe „aus persönlichen Gründen darum gebeten, von seinen Aufgaben entbunden zu werden“.

Bundesminister Thomas de Maizière sei dieser Bitte bereits nachgekommen. Weitere Einzelheiten zu den Beweggründen sind bislang nicht bekannt.

In einer Erklärung des Innenministeriums wurde Schmidt für seine Arbeit gedankt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stehe in der aktuellen Situation im Fokus, heißt es.

„Die dramatisch gestiegenen Zahlen von Asylsuchenden in Deutschland stellen neben den Ländern und Kommunen auch das Bundesamt vor enorme Herausforderungen.“ Schmidts Einsatz habe die Behörde in die Lage versetzt, „in dieser Ausnahmesituation ihre Aufgaben bewältigen zu können“. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin