Samstag, 21. Januar 2017

Wissenschaft

Siebeldinger Wissenschaftler finden „Missing Link: „Abstammung und Herkunft von ‚Blauer Portugieser‘ und ‚Blaufränkisch‘ gefunden

7. Dezember 2016 | Von
Die "Blaue Zimmettraube" ist das gesuchte Missing Link.
Foto: Dr. Erika Maul (JKI)

Siebeldingen. Oft enthüllt die Ahnenforschung Unerwartetes. So auch bei vielen alten Rebsorten. Bei ihnen werden unbekannte Elternteile, so genannte „missing links“, in verloren geglaubten oder vergessenen Rebsorten gefunden. Solche Rebstöcke aufzuspüren, zu bestimmen, in Stammbäume einzuordnen und für die Zukunft zu erhalten, kommt dem Heben eines unbezahlbaren Schatzes dar. Denn eine große genetische Vielfalt an
[weiterlesen …]



Speyer: Historisches Museum der Pfalz: Bleitafel aus Grab von Kaiserin Gisela entziffert

29. Oktober 2016 | Von
Diese Bleitafel wurde bei der Öffnung des Grabes der Kaiserin Gisela im Jahr 1900 gefunden und befindet sich nun in der Sammlung „Domschatz“ im Historischen Museum der Pfalz.
Foto: Historisches Museum der Pfalz/Peter Haag-Kirchner

Speyer – Im Sommer diesen Jahres wurde die Bleitafel aus dem Grab der Kaiserin Gisela, die im Jahr 1900 bei der Graböffnung im Speyerer Dom gefunden wurde, mit modernsten wissenschaftlichen Geräten von Mitarbeitern der Universität Heidelberg untersucht. Kaiserin Gisela starb am 15. Februar 1043 in Goslar, ihr Leichnam wurde nach Speyer überführt und am 11.
[weiterlesen …]



„Kein Täter werden“: Präventionsprojekt für pädophile Männer zieht Zwischenbilanz

25. Oktober 2016 | Von
Durch pornografische Misshalndlungen wird Kindern Leid zugefügt wird, das sie meist lebenslang nachhaltig schädigt.  Foto:polizei-beratung.de

Berlin – Das Justizministerium unterstützte Präventionsprojekt „Kein Täter werden“ kann eine positive Zwischenbilanz ziehen. An der Charité Berlin und an zehn weiteren Standorten in Deutschland wird Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und daher Hilfe suchen, spezifische Diagnostik und Therapie unter Schweigepflicht angeboten. Auf einer Pressekonferenz erläuterte Professor Beier, Sprecher des Netzwerks „Kein
[weiterlesen …]



Physik-Nobelpreis geht an drei theoretische Physiker: exotische Materiezustände entdeckt

4. Oktober 2016 | Von
Foto: 2016 Physics Laureates. Ill: N. Elmehed. © Nobel Media 2016

Stockholm  – Der Nobelpreis in Physik geht in diesem Jahr an die britischen Physiker David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz. Das teilte die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit. Sie wurden für ihre theoretischen Entdeckungen zu exotischen Materiezuständen ausgezeichnet. Die Physiker hätten die Tür zu einer bisher unbekannten Welt aufgestoßen,
[weiterlesen …]



Nobelpreis für Medizin geht an japanischen Zellforscher Yoshinori Ohsumi

3. Oktober 2016 | Von

Oslo  – Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den japanischen Zellforscher Yoshinori Ohsumi. Er wird für die Entdeckung des sogenannten Autophagie-Mechanismus ausgezeichnet, teilte das Karolinska-Institut in Stockholm mit. Dieser Mechanismus ist bei der Zersetzung von Zellbestandteilen relevant. Der Preis ist mit acht Millionen schwedischen Kronen, rund 830.000 Euro, dotiert. In den kommenden
[weiterlesen …]



Universität Koblenz-Landau will Wasserqualität verbessern

29. Juli 2016 | Von
Die Landauer Uni war mit dem Projekt "Wasser 3.0" sehr erfolgreich.
Foto: red

Landau– Die AG Organische und Ökologische Chemie der Universität Koblenz-Landau ist mit dem Projekt „Wasser 3.0 – innovatives Verfahren zur Wasserreinigung“ Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2016. Zum Thema „NachbarschafftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell“ liefert das Projekt in der Kategorie Umwelt eine Antwort auf die Frage, wie ein Forschungsverbund zur
[weiterlesen …]



Experte sieht entscheidende Fortschritte gegen Alzheimer

28. Mai 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Der Münchener Forscher Christian Haass, Sprecher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen, sieht angesichts mehrerer neuer Studien mit Wirkstoffen gegen die Krankheit entscheidende Fortschritte gegen die Alzheimer-Demenz. „Endlich beweisen Analysen schwarz auf weiß, dass die Testsubstanzen Demenz aufhalten, wenn man sie nur früh genug einsetzt“, erklärte er in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin
[weiterlesen …]



Bürger-Mithilfe gefragt: Sandmücken breiten sich aus – Wo sind noch unbekannte Brutstätten?

20. April 2016 | Von
Gesucht: Brutstätten der Sandmücke (Phlebotomus mascittii).
Foto: via T.J. Naucke

Südwestdeutschland/Südpfalz – Sandmücken werden ein zunehmendes Problem in Deutschland. Aufgrund der sich verändernden Klimaverhältnisse haben sich entwickelte Lebensbedingungen der Sandmücken in den letzten Jahren verbessert. Bisher kommen sie eher im mediterranen Raum vor, wo sie Viren sowie auch Hautkrankheiten (insbesondere Leishmaniose) übertragen können. Häufig sind Hunde betroffen und nicht selten werden infizierte Hunde nach Deutschland
[weiterlesen …]



Facebook-Chef: Künftig meiste Konversationen in „Virtual Reality“

28. Februar 2016 | Von
Mark Zuckerberg.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Facebook-Chef Mark Zuckerberg glaubt, dass sich die Menschen künftig meistens in virtuellen Räumen miteinander unterhalten werden. Er sei ganz sicher, dass Gespräche in der sogenannten Virtual Reality (VR) die häufigste Art der Konversation sein werden, sagte der 31-Jährige der „Welt am Sonntag“. „Künftig wird man eine ganze Szene, ein ganzes Zimmer aufnehmen, sich
[weiterlesen …]



Mediziner sehen große Fortschritte bei Krebsbehandlung – Präzisionsmedizin eröffnet neue Wege

20. Februar 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bei der Behandlung von Krebs feiern Mediziner in Deutschland große Fortschritte. Mit Hilfe der sogenannten Präzisionsmedizin schlagen Krebsforscher neue Wege bei der Bekämpfung der Krankheit ein. Im Magazin „Focus“ verspricht der US-Forscher Todd Golub, Leiter des Krebsprogramms am Broad-Institut, wichtige Schritte auf dem Weg zur „kompletten“ Heilung durch die Molekularmedizin. Grundlage sei die
[weiterlesen …]



WHO warnt vor „explosionsartiger Ausbreitung“ des Zika-Virus

28. Januar 2016 | Von
Symbolbild: Stechmücke. 
dts Nachrichtenagentur

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer „explosionsartigen Ausbreitung“ des Zika-Virus in einigen Gegenden Lateinamerikas gewarnt. Die WHO wolle am Montag darüber entscheiden, ob wegen der Verbreitung des Zika-Virus in Lateinamerika ein weltweiter Gesundheitsnotfall ausgerufen werden müsse, teilte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan am Donnerstag in Genf mit: „Wir sind extrem alarmiert.“ Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation
[weiterlesen …]



Nasa: Sonnenstürme veränderten Klima auf dem Mars

5. November 2015 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Washington – Sonnenstürme haben nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa vermutlich das Klima auf dem Mars verändert. Durch heftige Sonnenausbrüche verliere der Planet vermehrt Gas aus seiner Atmosphäre, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Da solche Sonnenausbrüche im jungen Sonnensystem vermutlich häufig vorgekommen seien, könnten sie für die angenommene Ausdünnung der Marsatmosphäre mitverantwortlich sein. Das könne
[weiterlesen …]



Nobelpreis für Medizin geht an Campbell, Omura und Tu

5. Oktober 2015 | Von

Stockholm – Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den gebürtigen Iren William C. Campbell und Satoshi Omura aus Japan, die eine Hälfte des Preises erhalten, sowie an Youyou Tu aus China. Das teilte die Nobel-Versammlung am Karolinska-Institut in Stockholm am Montag mit. Campbell und Omura erhalten die Auszeichnung demnach für die Entwicklung
[weiterlesen …]



NASA legt Beweise für Wasser auf dem Mars vor

28. September 2015 | Von
Erstaunliche Erkenntnisse über den Mars
 Foto:  dts Nachrichtenagentur

Washington – Die NASA hat nach eigenen Angaben erstmals Beweise für flüssiges Wasser auf dem Mars gefunden. Das sagte NASA-Forscher Michael Meyer in Washington auf einer Pressekonferenz, bei der auch Bilder von der Marsoberfläche gezeigt wurden, die entsprechende Fließstrukturen zeigen. Solche Strukturen könnten nur mit Wasser entstehen. Mit Hilfe von Spektroskopie sei es von einem
[weiterlesen …]



Besorgte Reaktion auf mögliche Übertragbarkeit von Alzheimer

9. September 2015 | Von
Immer wieder werden Senioren zum Ziel von Betrügern.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Fachleute reagieren besorgt auf die Veröffentlichung britischer Forscher, die erstmals Belege für die Übertragbarkeit von Alzheimer beim Menschen entdeckt haben wollen. Der Wochenzeitung „Die Zeit“ sagte Rainer Seitz, Leiter der Abteilung für Hämatologie und Transfusionsmedizin beim zuständigen Paul-Ehrlich-Institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel in Langen bei Frankfurt: „Diese Ergebnisse sind so nicht erwartet
[weiterlesen …]



Schweinegrippe-Impfung: 53 Fälle von Schlafkrankheit-Verdacht

29. August 2015 | Von
Foto:dts Nachrichtengentur

Berlin  – In Folge der Schweinegrippe-Impfung gab es in Deutschland zwischen dem 1. Oktober 2010 und dem 10. August 2015 mindestens 53 Verdachtsfälle auf die sonst sehr seltene unheilbare Krankheit Narkolepsie (Schlafkrankheit). Dies geht aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, wie die „Rheinische Post“ berichtet. Zu den Betroffenen zählen
[weiterlesen …]



WHO meldet Durchbruch bei Suche nach Ebola-Impfstoff

31. Juli 2015 | Von
Ebola-Schutzanzug.
Foto: Tânia Rêgo/Agência Brasil/dts

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat einen Durchbruch bei Suche nach einem Ebola-Impfstoff gemeldet. Das Produkt VSV-EBOV, hergestellt von Merck und Sharp & Dohme, sei sehr effektiv, wie ein Versuch in Guinea ergeben habe. Die Details würden in Kürze im britischen Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht. „Das ist eine sehr vielversprechende Entwicklung“, sagte Margaret Chan, Generaldirektorin
[weiterlesen …]



Sonde „New Horizons“ schickt neue Bilder von Pluto

15. Juli 2015 | Von
Das BIld der Sonde zeigt über 3.000 Meter hohe Berge.
Foto: NASA-JHUAPL-SwRI /  dts Nachrichtenagentur

Miami  – Die Sonde „New Horizons“ hat erstmals ein klares Bild von Pluto geliefert. Darauf ist die Äquatorregion des Zwergplaneten mit bis zu 3.500 Meter hohen, vereisten Bergen zu sehen. Die Berge seien wahrscheinlich nicht älter als 100 Millionen Jahre und noch im Prozess der Entstehung, sagte Geologe Jeff Moore. Fotos in dieser Auflösung waren
[weiterlesen …]



GreenTec Award für Wasser 3.0: Uni Koblenz-Landau entwickelt neuartiges Verfahren zur Reinigung von Wasser

5. Mai 2015 | Von
Otto Schaaf (Präsident, DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.), Jun.-Prof. Dr. Katrin Schuhen (Leiterin der AG Organische und Ökologische Chemie der Universität Koblenz-Landau), Dr. Stefan Langer (Leiter Geschäftsentwicklung Wasser Veolia), Marco Voigt (Initiator der GreenTec Awards) v.l.n.r.
Foto: Ulf Büschleb

Landau. Das Projekt „Wasser 3.0 – StressFix“ der Arbeitsgruppe Organische und Ökologische Chemie der Universität Koblenz-Landau ist Preisträger in der Kategorie Wasser & Abwasser des GreenTec Awards, Europas größtem Umwelt- und Wirtschaftspreis. Das Projektteam um Juniorprofessorin Dr. Katrin Schuhen erhält den Preis für ein speziell entwickeltes Material, das große Mengen pharmazeutischer Rückstände aus Abwassern aufnehmen,
[weiterlesen …]



Teilchenbeschleuniger am Cern wieder gestartet

5. April 2015 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Genf  – Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt ist nach einer zweijährigen Modernisierungsphase wieder in Gang gesetzt worden. Die Cern-Forscher schickten am Sonntag die ersten Teilchen in die 27 Kilometer lange unterirdische Umlaufbahn des Large Hadron Collider (LHC). Bis die Teilchenstrahlen mit der nun möglichen Kollisionsenergie von 13 Teraelektronenvolt, was fast doppelt so viel ist wie
[weiterlesen …]



Forschung: Überreizung durch Pornografie wirkt sich auf Sexualität aus

14. März 2015 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Hannover  – Wachsender Gebrauch von Pornografie im Internet, Erotik in der Werbung, nackte Tatsachen im Fernsehen – führenden Wissenschaftler zufolge hat der ständige Beschuss mit sexuellen Reizen im Alltag negative Folgen für das Liebesleben der Deutschen. „Die massive Überreizung wirkt sich auf die Sexualität aus“, sagte der Sexualtherapeut an der Medizinischen Hochschule Hannover, Uwe Hartmann,
[weiterlesen …]



Wissenschaftler des Physikalischen Instituts der Uni Heidelberg analysieren aktuelle Zahlen zur Umstellung auf erneuerbare Energien

11. März 2015 | Von
Findet überhaupt eine Energiewende statt?
Foto: Uni Heidelberg

Heidelberg. Für eine Energiewende in Deutschland ist laut Physikern der Universität Heidelberg der aktuelle Ausbau erneuerbarer Energien bei weitem nicht ausreichend und muss darüber hinaus von höheren Energieeinsparungen als bisher begleitet werden. Der bislang erzielte Fortschritt könne nur im Zusammenhang mit dem gesamten Energieverbrauch in Deutschland korrekt bewertet werden, erklären die Wissenschaftler in einer Analyse,
[weiterlesen …]



Wettbewerb Energie für Bildung: Mathematik als experimentelles Erlebnis

26. Februar 2015 | Von
Beigeordneter Rudi KLemm (rechts)
Foto: red

Landau. Viele Schüler nehmen Mathematik in der Schule als formales und kalkülorientiertes Fach wahr, das im Alltag nicht vorkommt und im Zeitalter der digitalen Rechner auch kaum noch benötigt wird. Doch Mathematik prägt unser Leben in vielfacher Weise. Das Mathematik-Labor „Mathe ist mehr“ der Universität Koblenz-Landau (Campus Landau) will dies Jugendlichen vermitteln. Hier werden durch
[weiterlesen …]



US-Forscher will Mammut-ähnliche Elefanten erschaffen

17. Januar 2015 | Von
Skelettrekonstruktion eines Mammuts (Mastodon).  
Bild: Ithaca, New York, The Paleontological Research Institution/Jayu from Harrisburg, PA, U.S.A./ CC-BY-SA-2.0

Washington – Der US-Genforscher George Church will in seinem Labor an der Harvard University Mammut-ähnliche Elefanten erschaffen. Diese Tiere will er dann in der Kältesteppe Sibiriens ansiedeln, berichtet „Der Spiegel“. Churchs Plan ist es demnach, einzelne Eigenschaften der ausgestorbenen Rüsseltiere auf ihre nächsten lebenden Verwandten, die Asiatischen Elefanten, zu übertragen. Der Harvard-Forscher habe dabei insbesondere
[weiterlesen …]



Jugend forscht – Neustadter Projektgruppen suchen Mitstreiter

17. Dezember 2014 | Von
Jufo-Landessieger.
Foto: red

Neustadt. Auch im kommenden Jahr beteiligen sich wieder zahlreiche Schüler aus Neustadt an der Weinstraße gemeinsam mit Freunden aus Edenkoben am bundesweiten Projekt „Jugend forscht“. Angemeldet sind 13 Projekte mit zusammen 26 Teilnehmern. Im Februar beginnt der Wettbewerb auf regionaler Ebene, dem folgen eine Landes- und eine Bundesebene. Koordinator der Aktion ist Sergej Buragin von
[weiterlesen …]



Engagierter Forschernachwuchs des Julius Kühn-Instituts (JKI) ausgezeichnet

5. Dezember 2014 | Von
Die diesjährigen Preisträger (von links): Dr. Heinz Ganzelmeier (Vorsitzender der GFF des JKI/Sponsor des Preisgeldes), Anna Greif (JKI-Siebedingen/2. Posterpreis), Margit Rid (JKI-Dossenheim/2. Posterpreis), Melanie Molnar (JKI-Siebeldingen/2. Posterpreis), Nicolai Haag (JKI-Siebeldingen/Zweitplatzierter Elevator Pitch), Anna Kicherer (JKI-Siebeldingen/ Bester Elevator Pitch), Christine Hübert (JKI-Dossenheim/2. Vortragspreis), Andreas Larem (JKI-Darmstadt/bester Vortrag), Laurin Monnheimer (JKI-Darmstadt/bestes Poster). Auf dem Bild fehlt Regina Kölzsch (JKI-Quedlinburg/2. Posterpreis).
Foto:H. Riegler/JKI

Quedlinburg/Darmstadt/Siebeldingen. Das 7. Nachwuchswissenschaftlerforum des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Quedlinburg kürte vergangene Woche die besten Vorträge, Poster sowie erstmals die Favoriten unter den „Elevator Pitches“. Seit der Gründung des JKI wird diese spezielle Tagung eigenverantwortlich vom Forschernachwuchs ausgerichtet und hat sich als ein wichtiges Tool der Nachwuchsförderung am JKI etabliert. 41 Teilnehmer aus 13 JKI-Fachinstituten
[weiterlesen …]



Agrarforschung: Gewächshaus der Zukunft in Schifferstadt nominiert für Deutschen Nachhaltigkeitspreis

10. November 2014 | Von
cjdksle 
Foto:Graf

Mainz. Das Forschungsverbundprojekt „Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus“ (ZINEG) ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert worden. Im Rahmen des Projekts hat das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz gemeinsam mit der Technische Universität München in Schifferstadt eines der  modernsten und energiesparendsten Gewächshäuser Deutschlands errichtet. „Herkömmliche Gewächshäuser sind Energieverbraucher, bei denen erhebliches Einsparpotenzial besteht. Hier in Schifferstadt wurde eine
[weiterlesen …]



Chemie-Nobelpreis geht an deutschen Forscher Stefan Hell

8. Oktober 2014 | Von
Webseite von Prof. Stefan Hell der Georg-August-Universität Göttingen.
Scsh: red

Stockholm – Der diesjährige Chemie-Nobelpreis geht an den deutschen Krebs-Forscher Prof. Stefan Hell sowie die US-Forscher Eric Betzig und William Moerner. Sie erhalten die Auszeichnung für die Entwicklung der superauflösenden Fluoreszenzmikroskopie, teilte das Karolinska-Institut  in Stockholm mit. Am Montag war der Nobelpreis für Medizin und Physiologie an die drei Neurowissenschaftler John O’Keefe aus den USA
[weiterlesen …]



Körpereigenes Protein: Neuer Ansatz bei der Krebstherapie

3. September 2014 | Von
Gebärmutterhalskrebszellen unter dem Mikroskop.
Foto: Flickr Células cancerígenas de cáncer de cuello Andres Pérez CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten.

Krebs gehört nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die Chance auf Heilung hängt von vielen Faktoren ab, beispielsweise von der Art des Krebses und vom Zeitpunkt der Entdeckung. Aber auch die Art der Therapie kann die Heilungschancen beeinflussen. Einen vielversprechenden neuen Ansatz stellt die neue GcMAF-Immuntherapie dar, die das Science-Magazine soeben zum
[weiterlesen …]



Die internationale Weinwirtschaftswelt zu Gast an der Hochschule Geisenheim

5. Juli 2014 | Von
Die Organisatoren Prof. Dr. Dieter Hoffmann, Dr. Gergely Szolnoki mit dem AWBR- Präsidenten Prof. Dr. Larry Lockshin und Susan Golicic, eine der Preisträgerinnen des "Best Paper Award" (v.l.n.r.).
Foto:life pr

Geisenheim. Vier Tage lang stand Geisenheim im Mittelpunkt einer ebenso internationalen wie hochkarätig besetzten Konferenz, der Academy of Wine Business Research. Wissenschaftler aus aller Welt und führende Vertreter der Weinwirtschaft gaben sich ein Stelldichein, das nicht nur dazu diente neueste wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse vorzustellen – mehr als 80 Beiträge deckten ein breites Wissensspektrum ab
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin