Freitag, 24. Februar 2017

Weltgeschehen

Hunderte Flüchtlinge stürmen spanische Exklave in Marokko

17. Februar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ceuta  – In Marokko haben hunderte afrikanische Flüchtlinge die spanische Enklave Ceuta gestürmt und den Grenzzaun überwunden. Es handele sich um etwa 500 Personen, teilten örtliche Rettungskräfte via Twitter mit. Bei dem Vorfall seien mehrere Sicherheitskräfte und Flüchtlinge verletzt worden. Die spanische Stadt Ceuta liegt an der nordafrikanischen Küste und grenzt unmittelbar an Marokko. Durch
[weiterlesen …]



Russland: Gericht spricht Kreml-Kritiker Nawalny schuldig

8. Februar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kirow  – Ein russisches Regionalgericht hat den Oppositionellen Alexej Nawalny am Mittwoch wegen Veruntreuung schuldig gesprochen. Das Strafmaß steht noch nicht fest. Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Haft auf Bewährung und eine Geldstrafe gefordert. Schon vor dem Urteil hatte Nawalny erklärt, in Berufung gehen zu wollen.  Ihm wird vorgeworfen, im Jahr 2009 einen staatlichen Forstbetrieb
[weiterlesen …]



Sechs Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Afghanistan getötet

8. Februar 2017 | Von
Logo DRK

Kabul  – In der Provinz Dschuzdschan im Norden Afghanistans sind sechs Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz getötet worden. Zwei weitere würden noch vermisst, teilte das Rote Kreuz in Afghanistan am Mittwoch mit. Zu den Hintergründen machte die Organisation zunächst keine Angaben. Auch zu den Tätern gibt es noch keine Informationen. Unbestätigten Medienberichten zufolge
[weiterlesen …]



Soldat schießt am Louvre in Paris auf Angreifer

3. Februar 2017 | Von
Der Louvre: Eines der beliebtesten Touristenziele in Paris. 
Foto: Pfalz-Express

Paris  – Am Louvre in Paris hat ein Soldat am Freitagvormittag auf einen Angreifer geschossen. Der Angriff hatte „offensichtlich“ einen „terroristischem Charakter“, sagte der französische Ministerpräsident Bernard Cazeneuve am Rande eines Besuchs im nordfranzösischen Bayeux. Der Mann hatte nach Angaben der Polizei einen Militärangehörigen mit einer Stichwaffe bedroht, daraufhin habe ein zweiter Soldat auf ihn geschossen
[weiterlesen …]



Regierungskrise in Südkorea: Kulturministerin verhaftet

21. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Seoul  – Die Regierungskrise in Südkorea hat sich ausgeweitet: Die Staatsanwaltschaft verhaftete die Kulturministerin des Landes, Cho Yoon Sun. Kurz danach reichte die 50-Jährige ihren Rücktritt ein. Der Ministerin wird vorgeworfen, eine schwarze Liste mit regierungskritischen Künstlern und Kulturschaffenden angelegt zu haben. Die Liste soll fast zehntausend Namen umfassen. Personen auf der Liste sollten überwacht
[weiterlesen …]



Trump zieht mit Parade ins Weiße Haus – Weitere Proteste

21. Januar 2017 | Von
Parade mit Donald Trump am 20.01.2017.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington- US-Präsident Donald Trump hat am Freitagnachmittag in Washington die traditionelle Parade auf der Pennsylvania Avenue absolviert – vorbei an seinem eigenen Hotel, an jubelnden Anhängern aber auch an Protestlern. Am Rande der Parade waren Plakate zu sehen, die beispielsweise Trump mit einem Hakenkreuz zeigten. Wie es bei den vergangenen Amtseinführungen üblich war, stieg auch
[weiterlesen …]



Acht Überlebende aus verschüttetem Hotel in Italien befreit

20. Januar 2017 | Von
Symbolbild: Pfalz-Express

L’Aquila – Aus dem Hotel in der italienischen Erdbebenregion in den Abruzzen, das am Mittwoch von einer Lawine verschüttet wurde, sind am Freitag offenbar acht Überlebende befreit worden. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa mit Verweis auf Rettungskräfte. Unter den Überlebenden sind  auch zwei Kinder. Die Region war am Mittwoch von einer Erdbebenserie erschüttert worden.
[weiterlesen …]



Offenbar viele Tote in verschüttetem Hotel in Mittelitalien

19. Januar 2017 | Von
Seismograf.
Foto: dts nachrichtenagentur

L’Aquila  – In einem Hotel in Mittelitalien in den Abruzzen, das am Mittwoch von einer Lawine verschüttet wurde, sind offenbar viele Menschen ums Leben gekommen. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag mit Verweis auf Rettungskräfte. Laut Medienberichten waren bis zu 30 Personen zum Zeitpunkt der Lawine im Hotel. Die Region war am Mittwoch von
[weiterlesen …]



Anschlag in Istanbul: Sicherheitskräfte fassen mutmaßlichen Nachtclub-Attentäter

16. Januar 2017 | Von
Screenshot Hürrieyet.com

Istanbul  – Türkische Sicherheitskräfte haben nach dem Anschlag auf einen Nachtclub in Istanbul in der Silvesternacht offenbar den mutmaßlichen Attentäter gefasst. Das berichten unter anderem das Staatsfernsehen TRT Und CNN Türk. Demnach ist der Mann, der aus Usbekistan stammen soll, im Istanbuler Stadtteil Esenyurt im Haus eines Freundes festgenommen worden. Dort habe er sich mit
[weiterlesen …]



Türkei: Parlament stimmt Verfassungsreform in erster Runde zu

15. Januar 2017 | Von
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ankara  – Das Parlament in Ankara hat am Sonntagabend den verbliebenen zwei von insgesamt 18 Artikeln der geplanten Verfassungsänderung zur Einführung eines Präsidialsystems in einer ersten Wahlrunde zugestimmt. 342 Abgeordnete stimmten für den 17. Artikel, der 18. Artikel erhielt 344 der insgesamt 481 abgegebenen Stimmen. Damit kamen alle 18 Artikel auf die nötige Mehrheit im
[weiterlesen …]



Ratingagentur stuft Bonität Italiens herab

13. Januar 2017 | Von
Italienische Zentralbank Banca d`Italia.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Toronto/Rom – Die kanadische Ratingagentur DBRS hat die Bonität Italiens am Freitag auf BBB (high) abgestuft. Das teilte die Agentur am Freitag mit. Damit hat auch die letzte große Ratingagentur Italien eine Note im A-Bereich entzogen. Der Ausblick sei jedoch stabil. Grund für die Abstufung seien Zweifel an der politischen Reformfähigkeit des Landes. Das gescheiterte
[weiterlesen …]



Angeblich brisante Details: Trump weist Vorwurf der Einflussnahme durch Russland zurück

11. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington – Der künftige US-Präsident Donald Trump hat den Vorwurf einer Einflussnahme durch Russland zurückgewiesen. Nach US-Geheimdienstberichten soll Russland „brisante Details“  über Privatleben und Finanzen Trumps gehackt und so die Möglichkiet einer Einflussnahme haben. Russia has never tried to use leverage over me. I HAVE NOTHING TO DO WITH RUSSIA – NO DEALS, NO LOANS,
[weiterlesen …]



Jerusalem: Tote und Verletzte bei Anschlag mit Lkw

8. Januar 2017 | Von

Jerusalem  – Im Ostteil von Jerusalem ist ein Lkw am Sonntag in eine Personengruppe gesteuert worden. Nach israelischen Fernseh-Berichten wurden dabei mindestens vier Menschen getötet. Mindestens 15 weitere Personen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Der Lkw sei eine Promenade entlanggefahren und dann abrupt in eine Gruppe von Menschen gesteuert worden, die gerade aus einem
[weiterlesen …]



Elfenbeinküste: Meuternde Soldaten besetzen mehrere Städte

7. Januar 2017 | Von
elfenbeinkueste-bouake

Yamoussoukro  – In der Elfenbeinküste haben Teile des Militärs gemeutert. Dabei besetzten Soldaten die zweitgrößte Stadt des Landes, Bouaké. Die Stadt hat rund eine halbe Million Einwohner. Nach ersten Berichten entzündete sich die Meuterei an ausstehenden Lohn- und Bonuszahlungen. In Bouaké und zwei weiteren Städten im Land besetzten Soldaten strategisch wichtige Punkte und Zugangsstraßen. Zudem
[weiterlesen …]



Türkische Behörden entlassen erneut tausende Beamte

7. Januar 2017 | Von
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ankara  – Türkische Behörden haben erneut tausende Beamte auf dem Staatsdienst entlassen. Mehr als 6.000 Menschen seien per Dekret freigestellt worden. Darunter sind neben fast dreitausend Polizisten auch Beamte des Justizministeriums und 631 Hochschulangestellte. Zudem werden dutzende Organisationen verboten. Bereits kurz nach dem versuchten Staatsstreich des Militärs vor einem halben Jahr hatte die Regierung rund
[weiterlesen …]



Florida: Irak-Veteran erschießt fünf Menschen an Flughafen

7. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Fort Lauderdale  – Ein Mann hat am Freitag am internationalen Flughafen der Stadt Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida fünf Menschen erschossen. Bei dem Täter, der festgenommen werden konnte, soll es sich um einen 26-jährigen Irak-Veteranen der US-Streitkräfte handeln. Der Mann soll nach Zeugenaussagen seine gesamte Munition verschossen haben, bevor er sich widerstandslos festnehmen ließ. Über
[weiterlesen …]



Explosion und Schüsse vor Gerichtsgebäude in Izmir

5. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Izmir  – In der westtürkischen Millionenmetropole Izmir hat es am Donnerstag eine Explosion vor einem Gerichtsgebäude gegeben. Auf Fernsehbildern war ein brennendes Fahrzeug zu sehen. Laut Augenzeugenberichten sollen zwei Fahrzeuge explodiert sein, außerdem wird von einen Schusswechsel berichtet. Mindestens drei Personen sollen verletzt worden sein. In ersten Medienberichten war von einem Terroranschlag die Rede, die
[weiterlesen …]



Istanbul: Mindestens 39 Tote bei Anschlag auf Nachtclub

1. Januar 2017 | Von
Symbolbild red.

Istanbul  – Bei einem Anschlag auf einen beliebten Nachtclub in Istanbul sind in der Silvesternacht mindestens 39 Menschen getötet worden. 69 Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht, teilte der türkische Innenminister Soylu mit. Vier Personen seien noch in kritischem Zustand. So habe sich ein Attentäter Zutritt zu dem Club im Stadtteil Ortaköy verschafft, in dem er
[weiterlesen …]



Keine Überlebenden nach Flugzeugabsturz in Russland – Merkel kondoliert

25. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau/Berlin  – Beim Absturz einer russischen Militärmaschine mit 92 Menschen an Bord hat es keine Überlebenden gegeben. Die Maschine war am frühen Morgen in Sotschi gestartet und kurz darauf über dem Schwarzen Meer vom Radar verschwunden. Das teilte das russische Verteidigungsministerium am Mittag mit. An Bord waren viele Sänger und Tänzer des Alexandrow-Ensembles, die auf
[weiterlesen …]



Flugzeugentführung in Malta beendet

23. Dezember 2016 | Von
Rollfeld.
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Valetta  – Die Entführung eines libyschen Flugzeugs nach Malta ist unblutig beendet wurden. Das wurde über den Twitter-Account des maltesischen Premierministers Joseph Muscat am Freitag mitgeteilt. Die beiden Entführer sind verhaftet worden. Die Männer hatten den Airbus A320 auf einem Inlandsflug entführt und nach Malta gebracht. Die Männer hätten gedroht, das Flugzeug mit Handgranaten in
[weiterlesen …]



Terrorverdächtiger Anis Amri in Mailand erschossen

23. Dezember 2016 | Von
Polizei am Bahnhof von  Mailand.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Mailand  – Der nach dem Berliner Terroranschlag europaweit gesuchte Tunesier Anis Amri ist in der vergangenen Nacht in Mailand von Beamten der italienischen Polizei erschossen worden. Das teilte der italienische Innenminister Marco Minniti am Freitag mit. Es handele sich bei dem Toten „ohne Zweifel“ um Anis Amri. Er sei offenbar aus Frankreich nach Italien eingereist.
[weiterlesen …]



Electoral College: Trump bekommt ausreichend Wahlmännerstimmen

20. Dezember 2016 | Von
US-Präsident Donald Trump.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Die letzte Hürde für den künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist genommen: Laut übereinstimmender US-Medienberichte vom Montag hat Trump ausreichend Wahlmännerstimmen bekommen. Das Wahlmännerkollegium war der letzte Hoffnungsschimmer für erbitterte Trump-Gegner. Theoretisch können die sogenannten Wahlmänner auch entgegen ihres Auftrags und des Abstimmungsergebnisses in ihren Bundesstaaten einen anderen Kandidaten wählen, das kam in der
[weiterlesen …]



Türkei: Russischer Botschafter in Ankara erschossen

19. Dezember 2016 | Von
Quelle: Pfalz-Express

Ankara  – Der russische Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ist am Montag erschossen worden. Karlow erlag einer Schussverletzung, die ihm ein unbekannter Angreifer bei der Eröffnung einer Kunstausstellung in Ankara zugefügt hatte. Der Täter habe zunächst in die Luft geschossen und dann mindestens drei Schüsse auf den Diplomaten abgegeben. Karlow erlitt dabei schwere Verletzungen.
[weiterlesen …]



Jordanien: Touristin unter Opfern bei Schießerei

19. Dezember 2016 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Amman  – Bei einer Schießerei mit Polizisten ist am Sonntag in Jordanien eine Touristin aus Kanada ins Kreuzfeuer geraten und getötet worden. Mindestens zehn Menschen wurden getötet, teilten die Sicherheitsbehörden mit. 27 Menschen wurden verletzt. Die Tat ereignete sich in der Stadt Kerak nahe des Toten Meeres. Die unbekannten Angreifer hätten zunächst zwei Polizeistreifen angegriffen
[weiterlesen …]



Mindestens 13 Tote und 55 Verletzte bei Anschlag in der Türkei

17. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Kayseri  – Bei einem Bombenanschlag auf einen Bus in der Nähe einer Universität in der zentraltürkischen Provinz Kayseri sind am Samstagmorgen mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. 55 weitere Personen seien verletzt worden, teilte das Militär mit. Einige der Verletzten befinden sich demnach in kritischem Zustand. Bei den Toten handele es sich um Soldaten. Im
[weiterlesen …]



Evakuierung von Aleppo vorerst gestoppt

16. Dezember 2016 | Von
Foto:  dts Nachrichtenagentur

Aleppo  – Die Evakuierung von Zivilisten und Kämpfern aus den Rebellengebieten im Ostteil der syrischen Stadt Aleppo ist offenbar vorerst gestoppt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Die genauen Gründe dafür waren demnach zunächst unklar: Die Regierung wirft den Rebellen vor, die Vereinbarung zur Evakuierung gebrochen zu haben. Zuvor lief die Evakuierung schleppend voran, wobei
[weiterlesen …]



Russlands UN-Botschafter: Einigung auf Abzug von Kämpfern aus Aleppo

13. Dezember 2016 | Von
Zerbombtes Aleppo. 
Foto: dts Nachrichtenagentur

New York  – Nach Angaben des russischen UN-Botschafters Witali Tschurkin ist eine Vereinbarung erzielt worden, die den Abzug von Rebellen aus dem Osten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo vorsieht. Die Kämpfer sollten Aleppo „innerhalb weniger Stunden“ verlassen, sagte Tschurkin vor einer von Frankreich beantragten Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats am Dienstag in New York. Von Seiten mehrerer
[weiterlesen …]



Pentagon: Zwei Hintermänner der Paris-Anschläge bei Angriff getötet

13. Dezember 2016 | Von
US-Luftbild.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Washington  – Bei einem Luftangriff in syrischen Rakka sind nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums zwei Hintermänner der Anschläge in Paris vom 13. November 2015 getötet worden. Ein dritter Getöteter sei von einem belgischen Gericht im Jahr 2015 wegen eines vereitelten Anschlagplans in Abwesenheit verurteilt worden, teilte das Pentagon am Dienstag weiter mit. Die drei Männer hätten
[weiterlesen …]



Türkei: Zahlreiche Verhaftungen nach Anschlägen in Istanbul

12. Dezember 2016 | Von
Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ankara  – Die türkische Regierung hat als Reaktion auf die Anschläge in Istanbul am vergangenen Wochenende zahlreiche Verhaftungen vornehmen lassen – hauptsächlich innerhalb der prokurdischen Oppositionspartei HDP. Insgesamt seien bislang 118 HDP-Politiker bei landesweiten Razzien festgenommen worden, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Inhaftierten stünden unter dem Verdacht, Kontakt zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) zu
[weiterlesen …]



US-Astronaut John Glenn gestorben

8. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Columbus  – Der US-Astronaut John Glenn ist am Donnerstag im Alter von 95 Jahren gestorben. Das teilte der Präsident der Ohio State University, Michael V. Drake, mit. Glenn war zuletzt im Wexner Medical Center auf dem Campus der Universität behandelt worden. Glenn war 1962 der erste US-Bürger, der die Erde in einem Raumschiff umkreiste. Von
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin