Freitag, 22. September 2017

Benefizspiel in Rülzheim: Guter Zweck – gutes Spiel: SVR und SC Hauenstein trennen sich 1:1

29. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Sport Regional

Mit-Initiatorin Heidi Becht (zweite von rechts) mit ihren Helferinnen Stefanie Engel, Beate Däuwel (vom Kinderhospiz Sterntaler), Petra Gillet, Tanja Flick, Kerstin Reuter, Heidi Becht, Susanne Brechtel (von links).
Foto: Sebastian Hör

Rülzheim – Das Benefizspiel zugunsten des Kinderhospiz’ Sterntaler zwischen dem SV Rülzheim und dem SC Hauenstein endete dem Anlass angemessen 1:1.

750 Zuschauer sahen ein spannendes, wenn auch nicht immer hochklassiges Spiel, das am Ende leistungsgerecht unentschieden ausging.

„Wir sind unheimlich glücklich, dass so viele Menschen gekommen sind, um das Kinderhospiz zu unterstützen“, sagte Mit-Initiatorin und SVR-Sponsorin Heidi Becht. Sie sei begeistert von so viel Anteilnahme und stolz auf ein rundum gelungenes Event. Der Sterntaler-Zirkel und die Sponsoren hätten eine rundum gelungene Veranstaltung organisiert, so Becht.

Den Anstoß übernahm Dr. Fritz Brechtel im SVR-Trikot. Der für seine körperliche Fitness bekannte Landrat wirkte dabei, als wolle er am liebsten mitspielen.
Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, dass es sich nicht um ein normales Vorbereitungsspiel handelte. Die Teams waren vom Anstoß weg bissig und engagiert, der souveräne Schiedsrichter Otto Rassenfoß agierte unaufgeregt und ließ viel laufen.

Der SC Hauenstein, bei dem Weltmeister Jürgen Kohler erstmals als Trainer auf der Bank saß, hatte in den ersten Minuten mehr vom Spiel und überzeugte durch Ballsicherheit.

Die Rülzheimer unter ihrem neuen Trainer Marco Weißgerber hielten von Anfang an engagiert dagegen, bis auf eine Halbchance durch Moritz Stock, der nach einem Abspielfehler eines SCH-Spielers allein aufs Tor zulief, sprang allerdings nichts Zählbares heraus.

Nach einer halben Stunde wurde Rückkehrer Dennis Karn im SVR-Tor erstmals ernsthaft geprüft. Er lenkte den strammen Schuss allerdings mit einer Klasseparade über die Latte. In der 45. Minute ging der SCH durch Seibel in Führung, eine Minute später glich Marc Socher für den SVR per Elfmeter aus, nachdem Moritz Stock im Strafraum gefoult worden war.

In der Halbzeitpause unterhielt der TSC Royal mit einer anspruchsvollen Choreographie die Gäste und bestätigte einmal mehr seinen Ruf als exzellente Tanzformation.
Zurück auf dem Platz hätte es direkt nach Wiederanpfiff fast 1:2 gestanden, doch der SCH-Stürmer verfehlte das leere Tor.

Im weiteren Spielverlauf kamen beide Teams zu guten Chancen, doch das entscheidende Tor wollte trotz teilweise sehr sehenswerter Kombinationen nicht fallen. Am Ende waren beide Mannschaften mit dem 1:1 hochzufrieden – es zählte der Einsatz für die gute Sache. Das hob auch Moderator Tom Haberer hervor, der souverän und mit viel Witz durch die Veranstaltung führte.

Mehr als eine Stunde nach Spielende feierten zahlreiche Menschen immer noch weiter. Mit-Initiatorin Becht war rundum zufrieden: „Es war ein richtig schöner Tag!“  (sh)

Information

Die Idee zum Benefizspiel entstand im vergangenen Jahr auf einer Afterwork-Party des Sterntaler-Zirkels, einem Zusammenschluss engagierter Frauen aus Landau und Umgebung, der das Kinderhospiz unterstützt.

Dort trafen sich Karl-August Seibel, Geschäftsführer der Schuhfirma Josef Seibel und Sponsor und Präsident des SC Hauenstein, und Heidi Becht, Sponsorin des SV Rülzheim und Geschäftsführerin der Becht Rohrleitungsbau GmbH. „Wir haben uns darüber unterhalten, wie man das Hospiz am besten unterstützen kann und kamen schnell auf Fußball. Das passt auch deshalb, weil mit Patrick Brechtel ein Rülzheimer beim SCH spielt und sein Bruder Maximilian ab nächster Saison für den SVR kicken wird“, erklärte Becht.

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin