Freitag, 15. Dezember 2017

Bellheim: Pfarrgarten in Flammen stärkt Gemeinschaft

12. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Das aufgehängte Banner und die Ortsfahnen am Gerüst der Kirche.
Fotos: v. privat

Bellheim – Unter dem Motto „Pfarrgarten in Flammen“ hatte der Verein zur Förderung kircheneigener Gebäude die gesamte Pfarreiengemeinschaft St. Hildegard in den Katholischen Pfarrgarten in Bellheim eingeladen und ist dabei auf eine sehr große Resonanz gestoßen.

Sehr schnell füllten sich die Plätze im herrlich blühenden Pfarrgarten, der sich einmal mehr als eine wahre Idylle erwies, was bei den zahlreichen Besuchern großes Staunen hervorrief.

Natürlich spielte auch das sommerliche Wetter und zu später Stunde die Feuerstellen, nebst romantisch anmutender Beleuchtung, die eine heimelnde Atmosphäre schufen, eine gewichtige Rolle.

Eigens zu diesem Zweck wurde am Gerüst der Pfarrkirche ein übergroßes Banner mit dem Bild der Hl. St. Hildegard und dem Aufdruck der zu der Pfarreiengemeinschaft zählenden Pfarrgemeinden, wie auch die Fahnen der einzelnen Ortsgemeinden angebracht, was sich sehr eindrucksvoll gestaltete.

„Der Pfarrgarten ist für alle da“, so Pfarrer Thomas Buchert, der sich als gelernter Gärtner mit viel Herzblut, Können und Ideen, um den von ihm mediterran angelegten Pfarrgarten kümmert.

Dem Wahlspruch des Heiligen Benedikt nach: „ora et labora“ – bete und arbeite -, versteht er seinen priesterlichen Dienst. Gerne fügt er diesem Grundsatz auch die „cura communitatis“, die Pflege der Gemeinschaft, die Begegnung mit den Menschen hinzu, welche ihm schon immer ein Anliegen ist.

Pfarrer Buchert zeigte sich erfreut darüber, dass Besucher aus allen der Pfarreiengemeinschaft zugehörenden Gemeinden gekommen waren. Er wertete dies als gutes Zeichen für das Zusammenwachsen der sechs Pfarrgemeinden.

Sie alle erlebten einen rundum gelungenen Abend, bei dem es neben den musikalischen Genüssen auch kulinarische Köstlichkeiten aus der Pfarrhausküche, die von Pfarrer Buchert selbst zubereitet und ausgegeben wurden.

Daneben fanden auch die Hähnchen aus der „Mülltonne“, die Salatteller sowie die Bratwürste und Steaks ihre Abnehmer. Bei den sommerlichen Temperaturen waren selbstverständlich auch die kühlen Getränke gefragt, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde.

Das abwechslungsreiche und unterhaltsame Programm wurde vom Männerchor des Gesangvereins Frohsinn Bellheim, unter der Leitung von Vizedirigent Peter Schaller, dem Mundharmonikaclub der Liederkranzchöre des  Zeiskam mit seinem Verantwortlichen Thomas Mittag, dem Katholischen Kirchenchor St. Nikolaus mit seiner Dirigentin Miriam Winkler sowie den Dorfmusikanten aus Lingenfeld, unter Leitung von Marcus Willem,  gestaltet.

Auch das Ehepaar Herrmann und Jutta Renner war mit ihrer Drehorgel mit von der Partie. Durch das Programm führte Marcus Willem, der auch für den musikalischen Teil verantwortlich war.

Alle Gruppen wussten zu gefallen und stellten sich für diesen guten Zweck uneigennützig zur Verfügung, kommt doch der Erlös der Renovierung der Bellheimer Pfarrkirche zu.

Der Dank von Pfarrer Buchert galt allen, die bei der Vorbereitung und Durchführung des Pfarrgartenfestes  mitgewirkt haben. Ohne die ehrenamtliche Mithilfe vieler helfender Hände, so Buchert, wäre es nicht möglich, derartige Veranstaltungen durchzuführen. (mg)

Stimmungsvolle Atmosphäre im Pfarrgarten.

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin