Freitag, 17. November 2017

Baumaßnahmen in der Südpfalz-Kaserne: Gebhart: Soldaten brauchen moderne Infrastruktur – Kostenplan angefordert

28. September 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Thomas Gebhart und Martin Brandl bei einem Besichtigungstermin in der Südpfalz-Kaserne - damals noch Sponeck-Kaserne - im Juni 2014. Foto: pfalz-express.de/Licht

Thomas Gebhart (li) und der Landtagsabgeordnete Martin Brandl bei einem Besichtigungstermin in der Südpfalz-Kaserne – damals noch Sponeck-Kaserne – im Juni 2014.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Germersheim – Der CDU-Bundestagsabgeordnete der Südpfalz, Dr. Thomas Gebhart, hatte schon immer ein sorgsames Auge auf die Südpfalz-Kaserne: Die Gebäude aus den 60ern bedürfen einer dringenden Sanierung.

In der Vergangenheit hatten sich Arbeiten immer wieder verzögert, mittlerweile aber laufen die Baumaßnahmen. 2015 wurde in neues Gebäude fertiggestellt, derzeit sind zwei Unterkunftsgebäude abgerissen und werden neu gebaut.

So werden in einer Sanierungskette Schritt für Schritt die Baumaßnahmen durchgeführt.

Gebhart hat sich indes sich erneut ans Bundesverteidigungsministerium gewandt und einen detaillierten Kostenplan eingefordert: „Die Soldaten und das Zivilpersonal der Luftwaffe in Germersheim sind auf eine moderne und funktionierende Infrastruktur angewiesen“, so Gebhart. Das Ministerium erkenne das an und werde die Finanzmittel zur Verfügung stehen.

Aktuell ist geplant, rund 77,7 Millionen in die Südpfalz-Kaserne zu investieren. Insgesamt sind von den Baumaßnahmen zwölf Gebäude betroffen: die zwei bereits abgerissenen, drei werden vollständig neu errichtet und neun weitere umgebaut.

Mittelfristig sind bis 2020 Maßnahmen in Höhe von 40,75 Millionen geplant. Für langfristige Maßnahmen im Unterkunftsbereich sind 26,76 Millionen Euro ab 2020 veranschlagt.

Zusätzlich sollen der Neubau eines Wirtschaftsgebäudes und der Einbau einer Nassmüll-Absauganlage mit Gesamtkosten von 10,2 Mio. Euro erfolgen.

Der Kostenplan im Detail

Die bis 2020 veranschlagten 40,75 Mio. Euro verteilen sich auf sechs Bereiche: Für den Unterkunftsbereich sind nach aktuellen Angaben 15,44 Mio. Euro geplant.

Auf den Dienst- und Funktionsbereich entfallen 7,98 Mio. Euro. Knapp 1,1 Mio. Euro entfallen auf den Wirtschafts- und Betreuungsbereich.

Der Sport- und Ausbildungsbereich erhält mit ca. 10,13 Mio. Euro ein Viertel des Infrastrukturgeldes. Für den Sanitätsbereich werden finanzielle Mittel von 4,7 Mio. Euro aufgewendet. Die restlichen 1,4 Mio. Euro entfallen auf den technischen Bereich.

Foto: pfalz-express

Foto: pfalz-express

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin