Sonntag, 17. Dezember 2017

Band-Leader Max Greger ist tot

15. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Leute, Nachrichten

Die Beiden wollten in diesem Jahr wieder zusammen auf Tour gehen: Hugo Strasser mit seinem Freund Max Greger (rechts).
Archivfoto: Pfalz-Express/Ahme

München  – Max Greger ist tot. Wie Gregers Frau der „Bild am Sonntag“ bestätigte, erlag der legendäre Band-Leader und Jazz-Musiker in der Nacht zum Samstag einem Krebsleiden.

Er habe zuvor vier Wochen im Krankenhaus in Harlaching gelegen. Max Greger wurde 89 Jahre alt. Der in München-Giesing geborene Metzgersohn spielte mit Weltstars wie Louis Armstrong, Duke Ellington. Lionel Hampton und Ella Fitzgerald.

Und er war einer der letzten Veteranen aus den goldenen Jahren der Fernseh-Unterhaltung. 1963 stellte er für das ZDF ein Orchester zusammen und sorgte bis in die 80er-Jahre bei nahezu allen großen Live-Shows für den guten Ton.

Greger spielte unter anderem auch die Titelmelodie des „Aktuellen Sportstudios“ ein. Neben seiner Frau, mit der Greger 63 Jahre lang verheiratet war, hinterlässt Greger einen Sohn, der ebenfalls Musiker ist und lange Mitglied in seinem Orchester war, sowie eine Tochter und einen Enkel.(dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin