Freitag, 15. Dezember 2017

Am Ball mit Benny Auer: Jungs in Startposition für die Bundesliga

29. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Sport Regional

Benny Auer ist stolz auf die jungen Ballkünstler.
Foto:DKSB

Landau. „Immer am Ball bleiben und dabei den Ball schön flach halten.“ So lautete die Devise der drei Benefiz-Fußballworkshops, die Ex-Bundesligaprofi Benny Auer am 27. und 28. Juli in der Soccer Halle seines Fitnessstudios Benny’s Fitness World in Landau für Kinder und Jugendliche veranstaltete. 47 fußballbegeisterte Jungen und Mädchen waren insgesamt vor Ort, um unter der Regie des Profis zu kicken, zu köpfen und in Richtung Tor zu stürmen.

Nach einem Warm-Up mit Dribbling und dem Vorführen individueller Fußballtricks, stehen Koordinationsübungen auf dem Programm: Der Ball wird mit einem Arm um die Hüfte gerollt und durch die Beine dem Partner zugeworfen. Auf dem Boden wird der Ball im Slalom um bunte Hütchen geführt. Dann sollen die jungen Sportler einen Geschicklichkeitsparcour mit anschließendem Torschuss bezwingen. Konzentration und Ausdauer sind gefordert. Peter Silbernagel, 7 Jahre, glänzt durch einen tollen Treffer in die obere linke Ecke. Der neunjährige Philipp Deppert wird von Auer für seine Tormannleistung gelobt. Im ersten Workshop stehen 17 Nachwuchsfußballer auf dem Platz, im zweiten 11, im dritten 19.

„Nachdem der erste Workshop  für 7-bis 10-jährige eine Woche nach der Ankündigung bereits voll belegt war, haben wir am selben Nachmittag noch einen Zusatztermin für diese Altersklasse eröffnet“, freut sich Benny Auer über den Erfolg seines Angebots.

Auch der Erlös für den Deutschen Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. kann sich sehen lassen: Da die Teilnehmerbeiträge in Höhe von 15 Euro vollständig an den Verein flossen, darf sich der Kinderschutzbund über eine Summe von 705 Euro zugunsten seiner Kinder-, Jugend- und Familienhilfeangebote freuen.

Einziger Wehrmutstropfen der beiden Tage: Benny Auers bandagiertes linkes Bein. Beim Training am Wochenende in Pirmasens hatte er sich eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen. Auf dem Platz schlapp machen, kam für Auer bei den Fußballworkshops jedoch nicht in Frage. Profis müssen nämlich vor allem auch eins können: Die Zähne zusammen beißen. (DKSB)

Dribbeln, schießen und tricksen wie die Profis: Bei den drei Fußballworkshops mit Benny Auer schnupperten die Nachwuchssportler schon mal Bundesliga-Luft.
Foto: Copyright: DKSB

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin