Mittwoch, 26. Juli 2017

Bachstelzscheune in Queichhambach am 22. Juli: Muka & HaDieDo mit Hits der letzten 100 Jahre

17. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur
Muka & HaDieDo spielen sich durch die Musikgeschichte. Foto: red

Muka & HaDieDo spielen sich durch die Musikgeschichte.
Foto: red

Queichhambach. Boogie Woogie und Hits aus den letzten 100 Jahren Popmusik erklingen am Samstag, 22. Juli, ab 15 Uhr in der „Kulturscheune im Bachstelznest“, gespielt und gesungen von der kurpfälzischen Gruppe „Muka & HaDieDo“.

Das Trio mit Hartwig Schubert (Schlagzeug), Dieter Bauer (Kontrabass) und Domenick De George (Klavier) fand sich 2012 mit dem Ziel, den lebendigen Klängen des schwarz-amerikanischen Musikstils Boogie Woogie aus dem frühen 20. Jahrhundert neues Leben einzuhauchen.

Domenick de George kommt „all the way from West Virgina“, wo er sich einen Namen als Kirchenmusiker machte. Schnell wurde das Repertoire um andere stilistische Richtungen erweitert. Muka ergänzt das Trio mit ihrer rauchigen Soul-Stimme.

Die Sängerin hat ihre klassische Gesangsausbildung im fernen Kasachstan absolviert. Das Gesangstalent verfügt über ein weit gefächertes Repertoire von Whitney Houston bis Edith Piaf. „HaDieDo“ ist ein Wortspiel aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen der Musiker. Wo also sind USA, Deutschland und Russland in Harmonie vereint? Nur bei HaDieDo! Die unverwechselbare Mischung. Eintritt frei!

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin