Donnerstag, 23. November 2017

Autoreparaturen: Was kann in Eigenregie erledigt werden?

25. April 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Auto & Verkehr
Wer geschickt ist, kann einiges bei der Autoreparatur selbst erledigen. Foto: © istock.com/gilaxia

Wer geschickt ist, kann einiges bei der Autoreparatur selbst erledigen.
Foto: © istock.com/gilaxia

Es gibt einige kleinere Reparaturen, die ein Autofahrer mit ein klein wenig handwerklichem Geschick auch gut in Eigenregie durchführen kann.

Allerdings gibt es einige aktuelle Modelle, bei denen der Laie schnell an seine Grenzen stößt. Dann ist die Technik so verbaut, dass sie kaum zu erreichen ist. Manchmal macht auch die Bordelektronik dem Hobbyhandwerker einen Strich durch die Rechnung.

Kleine Reparaturen: Werkstatt oft überflüssig

Zu den Reparaturen, die auch ein Laie problemlos selbst durchführen kann, gehört zum Beispiel der Austausch von defekten Scheinwerferbirnen. Allerdings sind sie bei einigen modernen Automodellen so verbaut, dass sie kaum zu erreichen sind. Wie der Austausch am besten vonstatten geht, ist in der Regel in der Betriebsanleitung erklärt.

Auch der Reifenwechsel ist eine Maßnahme, die Autofahrer gut selber erledigen können. Problematisch wird es allerdings, wenn es um die Lagerung der Reifen geht. Denn dann ist in der heimischen Garage entsprechender Platz erforderlich.

Voraussetzung: handwerkliche Begabung

Größere Reparaturen können dann in Eigenregie durchgeführt werden, wenn ein gewisses Mindestmaß an handwerklicher Begabung vorhanden ist. Sehr wichtig sind auch die Kenntnisse und das Fachwissen über die Vorschriften. Außerdem reicht nicht selten der heimische Werkzeugkoffer nicht aus und es fehlt das richtige Werkzeug.

In diesem Fall lohnt es sich, in einer Mietwerkstatt einen Stellplatz zu reservieren. Hier stehen nicht nur die erforderlichen Werkzeuge, sondern oftmals auch ein Kfz-Meister zur Verfügung.

Ölwechsel, Auspuff und Bremsen

Ein Ölwechsel sollte kein Problem sein, Voraussetzung: Das Altöl wird fachgerecht aufgefangen und entsorgt. Auch abgefahrene Bremsen können zumindest bei älteren Fahrzeugen gut selbst repariert werden. Zum einen ist es unmöglich, Bremsbeläge verkehrt herum einzubauen und andererseits justieren sie sich selbst.

Problematisch wird es bei neueren Fahrzeugen, denn die alten Bremsbeläge lassen sich dann oftmals nur mit Elektronik und Diagnosegerät lösen. Mit einer Hebebühne aus der Mietwerkstatt kann sogar der Auspuff gewechselt werden, sofern die Verbindungsrohre noch nicht verrostet sind.

Tipp: Die erforderlichen Ersatzteile gibt es bei www.kfzteile24.de.

Foto: © istock.com/painter72

Foto: © istock.com/painter72

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin