Montag, 11. Dezember 2017

Arbeiten am Regenüberlauf in Godramstein: EWL informiert Bürger am 23. Juli am Ort

22. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Godramsteiner Wappen.
Archivfoto: Pfalz-Express/ Ahme

Landau. Der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) wird den Regenüberlauf in Godramstein umbauen. Zur Erläuterung der Pläne lädt der EWL am Donnerstag,  23. Juli, um 19 Uhr in das Ortsvorsteherbüro in die Godramsteiner Hauptstraße 96 ein.

Geplant sind der für den Einbau eines Siebes ausreichend dimensionierte Neubau des Regenüberlaufes  und die Verlegung eines Rohres anstelle des bislang offen ausgeführten Zuleitungsgrabens im Bereich des Weges „An den Ostergärten“. Starten sollen die Arbeiten Mitte August.

Entlastung für Kanal

Am Regenüberlauf läuft bei starken Regen ein Teil des Wassers, das mit einem geringen Anteil an Schmutzwasser vermischt ist, über eine Schwelle und weiter in das Räuschelbächel. Das vorgesehene Sieb hält sichtbare Verschmutzungen zurück.  „Regenüberläufe entlasten das unterhalb liegende Kanalnetz.

Die vollständige Ableitung des Regenwassers wäre zu teuer und das in das Gewässer abgeschlagene Wasser ist fast so sauber wie der Ablauf der Kläranlage“, erklärt Friedrich Menacher, Abteilungsleiter Abwasserbeseitigung beim EWL. Insgesamt gibt es in Landau 44 Bauwerke dieser Art. In den Regenüberlauf am Ortsrand von Godramstein investiert der EWL bis zum Jahresende rund 240.000 Euro. Teil der Baumaßnahme ist die Erneuerung von Zu- und Ablaufleitungen in Teilen der Godramsteiner Hauptstraße und der Max-Slevogt-Straße.

Reinigungsleistung Kläranlage

Eine Kläranlage besteht aus mehreren Funktionsteilen. Herzstück ist die biologische Klärstufe, in der Mikroorganismen den Umbau von organischen Verbindungen in Kohlenstoff-, Stickstoff- und Phosphatverbindungen leisten. Diese Reststoffe entweichen teils in die Atmosphäre und werden teils unschädlich in die Queich abgelassen. Ohne Entlastungen würde bei Regenwetter der Zufluss zur Kläranlage um mindestens das Zehnfache sprunghaft ansteigen. Das würde den Reinigungsprozess empfindlich stören. Auch deshalb sind Entlastungen notwendig. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin