Donnerstag, 23. November 2017

AfD: Zufrieden mit Wahlerfolg bei den Europa- und Kommunalwahlen im Kreis Germersheim

29. Mai 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kommunalwahl 2014, Kreis Germersheim, Politik regional

AfD-Chef Bernd Lucke besuchte während des Wahlkampfs auch die Südpfalz.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Kreis Germersheim – Knapp ein Jahr nach der Gründung der Alternative für Deutschland hat der Kreisverband Germersheim ein beachtliches Resultat erzielt.

 „Wir sind sehr stolz auf das erzielte Ergebnis“, so Spitzenkandidat Dr. Heiko Wildberg. „Nach einem von unseren Mitgliedern sehr engagiert geführtem Wahlkampf mit lokalen Informationsständen, einer Großveranstaltung mit Prof. Starbatty und hohem Engagement der Mitglieder auch im Freundes- und Bekanntenkreis zeigt sich, dass wir den Grundstein für eine dauerhafte politische Präsenz auch im Kreis Germersheim gelegt haben.

 Auch vor dem Hintergrund der massiven Beeinträchtigung unseres Wahlkampfs durch zahlreiche zerstörte und entwendete Wahlplakate wird auch der Öffentlichkeit immer klarer, dass wir alles andere als eine „Einthemenpartei“ sind. Dies werden wir in den kommenden Jahren unter Beweis stellen“, so Wildberg.

 Die AfD im Landkreis Germersheim hat im Kreis Germersheim bei der Europawahl 7,7 % der abgegebenen Stimmen erhalten und damit das landesweite Ergebnis von 6,6% übertroffen.

Auch bei der Bezirkstagswahl hat die Partei ein Ergebnis von 7% erreicht, das ebenfalls über dem landesweiten Ergebnis von 6,2 % liegt.

Aus dem Kreisverband Germersheim vertritt Thomas Lutz die AfD im Kreis Germersheim, zusammen mit Herrn Oliver Sieh aus dem Kreisverband Ludwigshafen.

„Die CDU kann sich laut Aussage von Theo Wieder eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht vorstellen. Diese einseitigen Vorfestlegungen, ohne nähere Kenntnis der gewählten Personen, haben mich sehr verwundert. Die AfD strebt eine an Fakten orientierte, ideologiefreie Politik an, und ist bereit, mit jeder demokratischen Partei zusammenzuarbeiten. Ich bin sicher, dass wir im Bezirkstag einen wertvollen Beitrag leisten werden“, so Lutz.

Auch im neuen Kreistag wird die AfD mit drei Sitzen (Dr. Heiko Wildberg, Thomas Lutz und Franz Siarsky) vertreten sein. „Obwohl das Resultat  mit 6% etwas unter dem Europawahlergebnis liegt sind wir sehr stolz auf das Erreichte. Künftig werden wir unsere kommunalpolitischen Anstrengungen noch weiter ausdehnen, doch vor dem Hintergrund der erst kürzlich erfolgten Parteigründung war es uns aus organisatorischen Gründen noch nicht möglich, auch bei den Wahlen zum den Orts- bzw. Verbandsgemeinderäten anzutreten“, erklärte Lutz.

Besonders interessant seien die regionalen Unterschiede im Landkreis (Europawahlen, vorläufige Ergebnisse), so Matthias Joa aus Lustadt (Öffentlichkeitsarbeit / Presse im KV Germersheim). „Im Bezug auf die Ergebnisse in den Gemeinden haben wir in einzelnen Gemeinden beachtliche Ergebnisse erzielt. An der Spitze liegen hier die Stadt Germersheim / Sondernheim mit 9,3%“.

Auch die Ergebnisse in der Verbandsgemeinde Lingenfeld und Bellheim seien sehr ermutigend.  „Betrachtet man die einzelnen Kommunen im Detail, konnten wir insbesondere in Lingenfeld (9,3%), Lustadt (8,8%), Freisbach (11,7%), alle VG Lingenfeld,    Zeiskam (12,4%), Ottersheim (10,6%),Bellheim (7,9%), alle VG Bellheim, Vollmersweiler (14,3%) und Wörth (7,2%)  für die Zukunft ermutigende Ergebnisse erzielen.“

„Insgesamt sind wir mit dem Wahlergebnis sehr zufrieden“, ist das Fazit von Heiko Wildberg.

„Wir werden uns in den nächsten Jahren kommunalpolitisch intensiv einbringen und dabei auch kritische Entwicklungen thematisieren, die die etablierten Parteien gerne gar nicht erst ansprechen“, so Thomas Lutz.

„Die Alternative für Deutschland im Kreis Germersheim möchte sich nochmals ausdrücklich bei den Wählern bedanken. Wir werden Sie nicht enttäuschen.“ (red)

Bellheim im April: Viele Zuhörer: kamen zu  Professor Starbatty (links). Daneben:  Beatrix Klingel und Thomas Lutz.
Foto: Ahme

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin