AfD-Politiker Uwe Junge: Brandanschlag auf Auto von Ehefrau

2. März 2017 | 39 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik Rheinland-Pfalz, Regional
Foto: red

Foto: red

Mayen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verübten unbekannte Täter einen Brandanschlag auf das Auto der Ehefrau des rheinland-pfälzischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Uwe Junge. 

Nachbarn hatten das brennende Auto am Donnerstag (2. März) gegen 3 Uhr entdeckt und sofort Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Dadurch konnte verhindert werden, dass die Flammen auf das Wohnhaus der Familie übergriffen. Junge selbst war während des Vorfalls in Mainz. „Heute Nacht haben noch Unbekannte bei mir Zuhause das Auto meiner Frau mit einem Brandsatz angezündet“, schrieb der AfD-Politiker auf seiner Facebookseite. Seiner Frau gehe es gut.

Die Spurensicherung wurde von der Kriminalpolizei vorgenommen. Der entstandene Sachschaden beschränkt sich zurzeit auf das komplett ausgebrannte Fahrzeug und einen noch nicht definierbareren Schaden am Wohnhaus, der durch übergreifende Flammen verursacht wurde. (red)

Quelle: red

Quelle: red

Quelle: red

Quelle: red

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

39 Kommentare auf "AfD-Politiker Uwe Junge: Brandanschlag auf Auto von Ehefrau"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Ist das die vielbeschworene „wir müssen die AfD mit Argumenten bekämpfen!“ der selbsternannten „demokratischen Parteien“?

    Und das Schlimmste dabei ist dann immer das ohrenbetäubende Schweigen der „demokratischen Parteien“ zu diesen linksradikalen SA-Methoden.

    Jetzt erst recht: AfD wählen!

    • Claus Bischoff sagt:

      Die Grünlinksversiffte Politik hat keine Antworten auf die AFD, sie wehren sich in Parlamenten mit dem Rauswurf oder dem Redeverbot von AFD Politikern oder ignorieren sie. Außerhalb der Parlamente werden alle Argumente als Nazi abgetan, selbst wenn die anderen Politiker dasselbe sagen.

  2. Sandra Meier sagt:

    Für die Türkei Meinungsfreiheit einfordern und hier in Deutschland die Autos Andersmeinender abfackeln.

  3. Thomas Köhler sagt:

    Und was haben die Täter zu befürchten? Natürlich nichts!
    Linke Gewalt ist ja gute Gewalt…
    Die sogenannte Demokratie in diesem Land ist schon lange ausgehebelt.
    Die 30er Jahre lassen grüßen!
    Wer jetzt immer noch nicht erkennt, was hier gespielt wird, kann einem Leid tun!

  4. Christian Paul sagt:

    Ist das noch Deutschland? Ich fürchte nicht. Jedenfalls nicht das demokratische Nachkriegsdeutschland. Ich fürchte hier wird eine Wiederholungsschleife gedreht und viele merken es nicht. Hier wird deutlich wie dringend notwendig aber auch wie verhaßt eine funktionierende Opposition in diesem Land ist. Sie wird schon vor ihrem Einzug in den Bundestag mit wirklich allen Mitteln bekämpft.

  5. Stephan Pabst sagt:

    Man kann es nur noch als eine riesengroße Sauerei bezeichnen, was in diesem Land abgeht.

  6. Lepanto sagt:

    Ja, das sind die wesentlichen „Argumente“ der radikalen Linken, wenn sie mit anderen Meinungen konfrontiert werden, seit den Jakobinertagen erprobt. Wer ihnen den Blödsinn von Meinungsfreiheit und Toleranz abkauft, ist selbst schuld. Frei nach Rosa Luxemburg: Freiheit ist immer nur unsere Freiheit.

  7. Anna Hunger sagt:

    Es gibt demokratische Alternativen die ihre Argumente sachlich einbringen können.

  8. Odradek sagt:

    Ermittelt bei politisch motivierten Straftaten nicht normalerweise der Staatsschutz?

  9. Petra Kub-Csizi sagt:

    Diffamierung, Ausgrenzung , Andersdenkende terrorisieren … das alles hatten wir schon einmal . Das ist der neue Faschismus.

  10. Werling sagt:

    Oh, ein Dutzend Kommentare und alle einer Meinung? Wo ist denn heute die Gegenrede?

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      Ohrenbetäubendes Schweigen der „demokratischen Parteien“, Werling.
      Wie oben erwähnt!
      😉

      • Oskar sagt:

        Hirnloser Kommentar! Völlig überflüssig. Was erwartest du? Dass einer schreibt: toll, geschieht ihr recht. Oder wahrscheinlich hat er’s selbst angezündet? Das ist dein Nieveau, Zwerrfel, nicht das deiner politischen Gegner!

        Also nochmal: Brandstiftung ist kriminell und gehört verfolgt und bestraft. Punkt!

    • Oskar sagt:

      Schon allein der Gedanke, dass du glaubst, einer eurer „Gegenredner“ aus diesem Forum hier könnte so eine Tat gutheißen, zeigt, wie krank du in Wirklichkeit biist!

      Politischer Gegenwind und Gewaltverherrlichung sind zwei völlig unterschiedliche Schuhe.

      Es gibt links- wie rechtsradikale. Die einen zünden Autos an, die anderen Flüchtlingsheime. Beides ist grausam und verwerflich.

      Aber für Leute wie Dich ist ja schon einer linksradikal der nicht mindestens so stramm rechts ist wie du!

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Oskar, immerhin bist du nach 12 Kommentaren, der sich mal meldet.
        Übliche Reaktion der Altparteien ist kollektives Schweigen.
        Es gibt links- wie rechtsradikale. Richtig. Beides ist grausam und verwerflich.
        Auch richtig. Es gibt auch islamische Gewalt, auch sie ist verwerflich.

        Aber was macht beispielsweise die linke rotRotGrüne Regierung in Berlin?
        ——————————————————–
        Zitat:
        SPD, Grüne und Linke verweigern Beschluss gegen linke Gewalt.
        http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/spd-gruene-und-linke-verweigern-beschluss-gegen-linke-gewalt
        ——————————————————-
        Linke abwählen!
        AfD unterstützen!

      • Werner Jahnke sagt:

        Kleine Anmerkung: Die meisten Flüchtlingsheime, auf die sich ja immer berufen wird, sind von den Flüchtlingen selbst angezündet worden. In einem Fall sogar, wegen fehlendem Schokopudding, ein Schaden von knapp 2 Millionen für den Steuerzahler!

  11. Fred S. sagt:

    Darauf zünde ich mir einen schwarzen Afghanen an!

  12. Johannes Zwerrfel sagt:

    Ein echtes Argumentations-Feuerwerk:

    In Leipzig war im September 2016 das Auto der Bundesvorsitzenden Dr. Frauke Petry „in Brand geraten“, im Oktober 2015 in Berlin das Auto der AfD-Politikerin Beatrix von Storch.
    Viele weitere Anschläge mehr………

    • Oskar sagt:

      So, Mr. Superschlau:

      „Den 384 Übergriffen von rechten Tätern stehen 97 Übergriffe aus dem linken Spektrum gegenüber. “

      Gewalttaten seit Jahresbeginn 2016 bis Stand September.
      http://www.sueddeutsche.de/politik/zahlen-der-bundesregierung-hunderte-uebergriffe-auf-politiker-in-deutschland-1.3180605

      Nur weil ihr lauter schreit habt ihr nicht automatisch recht…

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Oskar schaffts einfach nicht ohne Beleidigungen!

        Aber glaube stets nur DER Statistik, die du selbst gefälscht hast.
        Und heute wird gefälscht, dass die Schwarte kracht:
        ————————————————————————
        „Faszinierend“ (wie Mr. Spock in durchaus passendem Tonfall sagen würde): Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) gibt zu, dass man unter seiner Führung die Kriminalstatistik weit offensiver fälscht als dortselbst vor beispielsweise 30 Jahren (offenbar aus damals noch nicht bestehenden Veröffentlichungszwängen). In seinem Gau, erklärte er, gebe es bei der Erhebung rechtsextremer Straftaten eine neue Maßnahme: „Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.“ (Sie sehen, auch auf Sozialdemokraten färbt das erlesene Deutsch der Kanzlerin ab; mehr dazu hier). Da auch jede sexuelle Belästigung eine frauenverachtende, also im Grunde rechte Straftat ist, und viele Angriffe auf Deutsche aus fremdenfeindlichen Motiven geschehen, wäre es nicht längst angezeigt, sie ebenfalls unter „rechtsextreme Straftaten“ zu rubrizieren?

        Mehr hier.:
        http://www.michael-klonovsky.de/29-tagebuch/304-september-2016-304
        ——————————————————————————–

        • Oskar sagt:

          Na wenn du Superschlau schon als Beleidigung empfindest wundert mich gar nichts mehr…

          Übrigens auch nicht, dass du Frauke Petrys Berater als Quelle für rechtextreme Gewalttaten heranziehst. Ist natürlich viel glaubwürdiger. Pruuuust….

          • Nonkonformer sagt:

            Was die „Süddeutsche“ schreibt, ist gewiß einseitig, da dieese Zeitung dafür bekannt ist, sie macht ja auch bewußt im Krampf gegen rechts mit, eine mehr als unzulässige Angelegenheit, da sie nicht Kampf gegen Rechtsextremismus heißt!
            Linksextremismus scheint es offenbar nicht zu geben! Wer den unabhängigen Journalisten Michael Klonofsky als „schlechte“ Quelle bezeichnet, muß sich dies für die „SZ“ auch gefallen lassen!

      • Werner Jahnke sagt:

        Alle drei Facetten des Terrorismus sind verwerflich! Linker, rechter und islamistischer. Wenn allerdings ein Polenböller gegen die Tür einer Moschee geworfen wird, es dort lediglich Schmauchspuren gibt, ist das zwar nicht ok, aber doch eine andere Dimention. Und Frau Merkel hatte nichts eiligeres zu tun den „Tatort“ zu besichtigen und dem Imam ihr Mitgefühl auszusprechen. Auch diese Tat wird der rechten Szene zugeschrieben und geht mit in die Statistik ein. Für mich Pillepalle…Meinen Briefkasten haben auch schon mal Unbekannte mit Böllern auseinander gesprengt.

  13. Lore S. sagt:

    Das ist also die politische Auseinandersetzung der Linken mit der AfD,was muss noch passieren,bis endlich gehandelt wird gegen diese linken Schläger und Zerstörer ,und sowas wird auch noch aus unseren Steuergeldern bezahlt,angeblich Kampf gegen rechts.Erbärmlich.Meine Familie und ich wählen jetzt gerade AfD.

  14. Wille-Müller Silvia sagt:

    Die die so etwas tun sind einfach nur feige! Statt das sie sich freuen,das endlich eine Alternative zu den Alt parteien gibt und Ihnen eine Chance geben.Wenn sich in Deutschland noch was ändert dann nur durch die Afd.

  15. Marlies sagt:

    Das rot-grüne „Establishment“ grölt über Diffamierung der AfD auf niedrigstem Niveau bei der Mainzer Fassnacht (Mainz bleibt Mainz, wie es hetzt und grölt) und freut sich doch heimlich, wenn die von ihm unterstützte Antifa-SA mal wieder Terror gegen den politischen Gegner ausübt. Dieses Verhalten offenbart die faschistische Gesinnung derjenigen, die vorgeben gegen den Faschismus zu kämpfen. Leben wir schon im vierten Reich? Widerstand ist erste Bürgerpflicht!

  16. Günter Tretrop sagt:

    An diesem Verbrechen sind Regierungsparteien und deutsche Medien mitschuldig. Die ununterbrochene Hetze gegen anders Denkende und Politiker einer neuen, demokratischen Partei und deren Familien hat die beabsichtigte Wirkung. Die Täter, falls sie jemals gefasst werden, sollten wegen versuchten Mordes vor Gericht gestellt werden. Ich lebe seit fünfzig Jahren im außer europäischen Ausland und kann nicht glauben was für LINKE S.A. Methoden inzwischen in Deutschland an der Tagesordnung sind, während die Kanzlerin des Landes in der Welt herumkutschiert und andere belehrt!

  17. Joe sagt:

    Ach du liebe Zeit, der braune Mob tobt ja schon 😂😂😂

    Zur Tat: Zum Glueck wurde niemand verletzt. Gewalt und Sachbeschaedigung ist immer negativ zu bewerten, egal von wem es ausgeht. Auch Uwe Junge und seiner Familie sollte die Sicherheit geboten werden nach der sich viele Fluechtlinge sehen.

  18. Johannes Zwerrfel sagt:

    Immer wieder ist die AfD Ziel linker Gewalttäter. Es werden Geschäftsstellen und Wohnhäuser der Politiker attackiert, Veranstaltungen gewaltsam gestört aber auch direkte körperliche Gewalt gegen AfD-Mitglieder und Funktionäre sind eigentlich fast schon an der Tagesordnung. Auch Uwe Junge selbst wurde schon von linken Schlägern überfallen. Im September 2016 brannte Frauke Petrys Auto ebenfalls nach einem Anschlag aus.

    Uwe Junge sieht diese Gewalt gegen AfD-Mitglieder und ihre Familien auch als Folge der steten Hetze seitens Politiker wie Ralf Stegner, sowie der Medien und Gewerkschaften und ahnt, dass sich das im Wahljahr 2017 noch steigern wird.

    Leider ist zu befürchten, dass der linke Hass und die Gewalt irgendwann für einen Politiker oder ein Mitglied der AfD tödlich enden kann.

  19. Haardtriechel sagt:

    …Oskar, fahr schon mal den Wagen vor.
    Wen meinst D U den mit I H R, Herr Aushilfs-Kommissar? Und W E R (hey, anklagende Großbuchstaben machen richtig Spaß!) genau der hier kommentierenden Foristen oder sonstigen Personen, steckt den Deiner Meinung nach hinter diesem saublöden und verachtenswerten Drohbrief ? Du scheinst ja, im Gegensatz zum ermittelnden Staatsanwalt, einen dringenden Tatverdacht zu haben.
    Ansonsten wär’s ja nur diffamierende, pauschale H E T Z E.

    • Winfried R. sagt:

      Warum wundert mich das jetzt nicht, dass sich der Haardtriechel persönlich angegriffen fühlt?

      • Haardtriechel sagt:

        …da schau her, unser eifrig sekundierender Winfried. Klingst irgendwie nach 70 +. Deshalb wegen offenkundiger Sehschwäche nur für Dich, dass Ganze nochmal in Großbuchstaben: „…SAUBLÖDEN UND VERACHTENSWERTEN DROHBRIEF „

  20. Oskar sagt:

    Na lieber Kommissar als Blockwart…

    Aber was willst du denn jetzt genau sagen mit deinem Post? Die ersten 30 Vorverurteilungsposts nicht gelesen?
    Die Linken waren’s…
    Die Altparteien…
    Die Grünlinksversifften…
    Die linksradikalen mit SA-Methoden…
    Die Regierungsparteien…
    Die Medien…
    Das rot-grüne Establishment…
    Ralf Stegner…
    Die Gewerkschaften…
    Die Antifa-SA…

    Hab ich was vergessen?
    Wo war denn da dein Aufschrei? Denn auch hier hatte die Staatsanwaltschaft noch keinerlei Verdacht geäußert.

    Ach so. Ist natürlich was gaaaanz anderes.

  21. Haardtriechel sagt:

    …hey Oskar, wo ist denn auf einmal Dein Humor geblieben. Das ist doch alles nur Satire.

  22. Joe sagt:

    Noch ein informativer Link fuer die entsetzten AfD-Juenger. Ich weiss, dass die Tagesschau nicht sooo euer Ding ist, aber es lohnt sich mal kurz reinzuklicken:

    http://www.tagesschau.de/inland/gewalt-gegen-politiker-101.html

    Und bevor mich der/die* erste Braune wieder angeht, dass ich was realtiviere. Ich moechte nochmal ausdruecklich sagen, dass ich Gewalt und Sachbeschaedigung absolut ablehne.

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin