Mittwoch, 20. September 2017

6. bis 8. August: Ganz großes Sommer-Open-Air-Kino in Haßloch

18. Juli 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Kultur, Regional

Ein Abenteuer der ganz besonderen Art beginnt: Ein elfjähriges Mädchen (Emma Schweiger) reist mit einem 70-jährigen Alzheimer-Kranken (Dieter Hallervorden) nach Italien…
Quelle: (c) 2014 Warner Bros. Pictures Germany a division of Warner Bros. Entertainment GmbH)

Haßloch. Vom 6. bis 8. August heißt es auf der Pferderennbahn Haßloch wieder: „Film ab“. Das Team verrät schon jetzt: Es gibt drei Tage lang Sommerkino vom Feinsten. Viel Lachen, spannende Unterhaltung und Geschichten, die zum Nachdenken anregen, flimmern über die große Leinwand mit Blick über das großartige Freigelände der Pferderennbahn. Dazu gibt es wieder ein passendes Vorprogramm zu den Themen der Filme. Ab 19 Uhr ist an den Kinoabenden für beste Laune gesorgt.

Am Donnerstag, 6. August 2015 steht „Honig im Kopf“ auf dem Programm. Der Film erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko (Til Schweiger) nicht mehr alleine klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg in ein Heim unausweichlich ist.

Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine erlebnisreiche und unvergessliche Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen! Mit „Honig im Kopf“ ist Til Schweiger als Regisseur, Produzent und Darsteller wieder ein herausragender Film zu einem aktuellen und anrührenden Thema gelungen. Ohne erhobenen Zeigefinger zeigt er die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft und den menschlichen Umgang damit. Nicht umsonst ist das Werk mit vielen Preisen ausgezeichnet worden und der erfolgreichste deutsche Film des Jahres.

 Wer ist hier der Gauner und wer wird betrogen? Zwischen Nicky (Will Smith) und Jess fliegen die Funken – und die Fetzen…  Quelle: ((c) 2014 Warner Bros. Pictures Germany a division of Warner Bros. Entertainment GmbH)

Am Freitag, 7. August 2015 zeigen die Macher die actionreiche Komödie „focus“. Will Smith spielt Nicky, einen langjährigen Meister der Irreführung. Er verliebt sich in die Nachwuchs-Gaunerin Jess (Margot Robbie). Doch während er ihr alle seine Tricks beibringt, entwickelt sich ihre Beziehung zu intensiv – und endet in einer abrupten Trennung.

Drei Jahre später hat sich Nickys Ex zur vollendeten Femme fatale gemausert und taucht in Buenos Aires bei einem hochkarätigen Autorennen auf. Nicky inszeniert dort einen neuen und äußerst gefährlichen Coup, aber schon bald bringt Jess ihn völlig aus dem Konzept – und schlägt den gewieften Ganoven mit seinen eigenen Waffen. Die Fans von Gaunerkomödien im Stil von „Ocean’s Eleven“ und Beziehungsaction wie in „Mr. & Mrs. Smith“ kommen an diesem Abend voll auf ihre Kosten. Ein glänzend aufgelegter Will Smith bürgt für Spannung und Lachen – und auch der Rest der Darsteller muss sich nicht verstecken.

Er ist der beste Trauzeuge, den es für Geld gibt: Jimmy (Kevin Hart, links) spielt für Doug Harris (Josh Gad, rechts) den Freund- und wird es tatsächlich… Quelle: ((c) 2014 Sony Pictures Releasing GmbH) 

 

 

Am Samstag, 8. August 2015 beschließt „Die Trauzeugen AG“ das diesjährige Kinoerlebnis unter freiem Himmel. Doug Harris (Josh Gad) ist ein liebenswerter Mensch mit einem etwas unbeholfenen Sozialleben. Er wird bald die Frau seiner Träume (Kaley Cuoco-Sweeting) zum Altar führen, aber es gibt hat ein Problem: Er hat keinen Trauzeugen. Da wird Doug an Jimmy Callahan (Kevin Hart) verwiesen, den Besitzer und Geschäftsführer der Trauzeugen AG. Der hat sich darauf spezialisiert, männlichen Sozialnerds vorzeigbare Trauzeugen zu vermitteln. Als die beiden Männer versuchen, gemeinsam diesen großen Hochzeits-Schwindel durchzuziehen, nehmen wahnwitzige Turbulenzen ihren Lauf. Und außerdem ist es der Beginn einer unerwartet tiefen Männerfreundschaft zwischen Doug und seinem falschen Trauzeugen Jimmy. Wenn Kevin Hart („Jungfrau (40), männlich, sucht…“, „Scary Movie“ 3 & 4), Josh Gad („Ice Age 4“, „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, „Love and other drugs“) und Kaley Cuoco-Sweeting („Meine wilden Töchter“, „Charmed“, „The Big Bang Theory“) aufdrehen, bleibt kein Auge trocken. Ein Feuerwerk aus Slapstick und Gags erwartet die Zuschauer.

Und damit niemand hungern oder Durst leiden muss, hat das Kino-Team auch wieder ein umfassendes gastronomisches Angebot vorbereitet. Neben den kinotypischen Snacks wie Nachos und natürlich frischem Popcorn gibt es auch Eis oder handgemachte Crêpes aller Art. Für den größeren Hunger und Durst setzen die Organisatoren auf die Mitstreiter vom „Haisel A“, die Bratwürste, Steaks, Hot Dogs und weitere kulinarische Genüsse zubereiten. Auch die Versorgung mit kühlen Getränken übernimmt in diesem Jahr die Gruppe, die sich bei verschiedenen anderen Veranstaltungen bereits einen guten Namen gemacht hat.

Seit 2003 setzt sich das Team für das Haßlocher Open-Air-Kino aus unabhängigen, freiwilligen Jugendlichen aus Haßloch und Umgebung zusammen und organisiert mit tatkräftiger Unterstützung der Tourist-Information Haßloch das dreitägige Frischluftkino. Hat das Open-Air-Kino dein Interesse geweckt und du wolltest schon immer einmal wissen, was hinter den Kulissen geschieht? Dann melde dich doch online unter www.frischluftkino.de oder bei der Tourist-Information Haßloch – das Team ist immer auf der Suche nach neuen Helferinnen und Helfern.

Bei der Umsetzung des Haßlocher Open-Air-Kinos kann das Team immer auf hilfsbereite Unterstützer und Sponsoren setzen. Neben dem Wochenblatt engagieren sich RPR1, die Gemeindewerke Haßloch, die Volksbank Kur- und Rheinpfalz und der Holiday Park gemeinsam mit vielen anderen Firmen aus Haßloch und der Region für das kulturelle Angebot. Damit gelingt den jungen Veranstaltungsmachern etwas, was ganz und gar nicht selbstverständlich ist: Die Gemeinde Haßloch muss keinen Zuschuss zum Betrieb des Kinos leisten.

Karten für das 13. Haßlocher Open-Air-Kino gibt es im Vorverkauf ab der kommenden Woche bei smoke&more (Haßloch), Schreibwaren Titz (Iggelheim), Satzwerk (Meckenheim) und bei der Tourist-Information Haßloch. Hier kann man auch Karten zur Hinterlegung an der Abendkasse reservieren per E-Mail an kino@hassloch.de. Der Eintrittspreis bleibt übrigens schon seit vielen Jahren stabil: Den Filmabend genießen Kinofreunde schon für 6,50 Euro. Ein Kombi-Ticket für drei frei wählbare Eintritte gibt es für 16 Euro. (red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin