Mittwoch, 22. November 2017

3. August in Lauterbourg: Thomas Hitschler diskutiert mit Staatsminister Michael Roth über Standortvorteil Grenzregion

29. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional
Seit Oktober 2010 ist das "Alte Zollhaus" Verwaltungssitz des Eurodistrict Pamina, zentrale Anlaufstelle und Kompetenzzentrum der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Foto: Pfalz-Express

Seit Oktober 2010 ist das „Alte Zollhaus“ Verwaltungssitz des Eurodistricts Pamina, zentrale Anlaufstelle und Kompetenzzentrum der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.
Foto: Pfalz-Express

Lauterbourg/Südpfalz – Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler (SPD) diskutiert mit Michael Roth, Staatsminister für Europa und Beauftragter der Bundesregierung für deutsch-französische Zusammenarbeit, über das Thema „Standortvorteil Grenzregion – Brücken bauen statt neuer Grenzen“.

Rémi Bertrand, Präsident des Eurodistrikt PAMINA, stellt zu Beginn den Europäischen Verbund für Territoriale Zusammenarbeit vor. Alle interessierten Bürger sind eingeladen.

Dem Thema entsprechend findet die Veranstaltung am Donnerstag, 3. August um 19 Uhr im Alten Zollhaus in Lauterbourg, rue de Général Mittelhauser 2, direkt an der deutsch-französischen Grenze zu Berg statt. (red)

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin