Sonntag, 20. August 2017

2. Sommerfest auf dem LGS-Gelände am 2. Juli: Picknick im Südpark

15. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional
Tanz und Musik beim letztjährigen Südparkfest. Foto: red

Tanz und Musik beim Südparkfest.
Foto: blühendes landau

Landau. „Die Gartenschau in Landau lebt“, sagt der „Freudeskreis Blühendes Landau“.
Bei einer Pressekonferenz in der Landauer Vinothek „Par terre“  stellten Hans-Dieter Schlimmer (1. Vorsitzender), Manfred Ecker (2. Vorsitzender) sowie die Vereinsmitglieder Hermann Demmerle, Frank Hetzer, Dirk Wollenschläger und Markus Knecht das Programm des zweiten „Picknicks im Südpark“ vor.

Der Südpark befindet sich auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände. Die LGS fand vor zwei Jahren hier statt und sei eine richtige „Bürgerschau“ gewesen, so Hans-Dieter Schlimmer, seinerzeit noch Landauer OB.

Die LGS habe Landau Zukunft gebracht und die Stadt noch schöner gemacht, so Schlimmer. Das Gelände werde im Übrigen sehr gut von der Bevölkerung angenommen.

„Der Südpark, das florale Zentrum unserer Landesgartenschau 2015 und das Sport- und Freizeitgelände, werden täglich von vielen Menschen besucht und genutzt.
Nicht nur dies zeigt, wie nachhaltig die Landesgartenschau für die positive Entwicklung unserer Stadt war, ist und bleiben wird. Auch aus diesem Grund wollen wir wieder feiern. Dazu laden wir – Freundeskreis Blühendes Landau – alle Menschen aus Landau und der Region ein“, so der Freundeskreis.

„Wir sind der etwas andere Verein“, berichtet Werner Ecker. Der Verein könne keine Mittel oder Fördergelder generieren und sei völlig auf Mitgliederbeiträge und Sponsoren angewiesen. Die Umsetzung der Aktivitäten erfordere ein vielschichtiges Management und eine gute Vernetzung. Dazu habe man ein phantastisches Team zusammen gestellt: „Alles Fachleute auf ihrem Gebiet“, so Schlimmer und Ecker.

Der Freundeskreis hat seine ursprünglich auf die Landesgartenschau ausgerichteten Aktivitäten nun auf viele Bereiche ausgedehnt.

Ein besonderes Augenmerk legt Freundeskreis-Mitglied Hetzer naturgemäß auf die Parks, denn er war viele Jahre Leiter der Landauer Grünflächenabteilung.

Nun berichtet Hetzer, der auch regelmäßig Parkführungen durchführt, von der SÜWEGA-Linde, die 1949 zur SÜWEGA gepflanzt wurde vor dem MSG. Jetzt wurde zur LGS wieder symbolische eine Linde gepflanzt, alte SÜWEGA-Bänke aufgestellt.

Pressekonferenz des Fördervereins Blühendes Landau. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Pressekonferenz des Fördervereins Blühendes Landau.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Im Schillerpark wird die Tradition eines Gewürz-und Heilkräutergartens wieder belebt – der erste wurde zur SÜWEGA angelegt, ein weiterer in den 60er Jahren. Mittlerweile muss der jetzige Garten wieder neu bepflanzt werden, denn der Vandalismus ist auch im Schillerpark unterwegs.

Zwischen AN 44 und Westring ist das kleine Brückengärtchen neu angelegt worden und wird von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich liebevoll gepflegt.

Im Goethepark werden Stauden angelegt und Bäume mit Schildern bestückt – geschehen so im Ostpark, der Südpark soll folgen. Im Herbst wird es wieder eine große Blumenzwiebelaktion geben.

Man merkt den Vereinsmitgliedern die Begeisterung über all dies an. Sie steigert sich noch, als die Rede auf das Sommerfest, „Picknick im Südpark“ am 2. Juli kommt.

Nach der gelungenen Premiere soll das Fest noch erweitert werden. Die Besucher dürfen sich auf einen Bauernmarkt ebenso freuen, wie auf Musik, Sport, Unterhaltung.

Vom Theodor-Heuss-Platz, über den Südpark, den Kirchenpavillon, den Kleingartenverein, den Stangenwald bis zum Sport- und Freizeitgelände werden Aktivitäten angeboten.

Am 2. Juli wird das Fest nach einer Morgenandacht im Kirchenpavillon, um 12 Uhr eröffnet. Bis zirka 21.30 Uhr darf gefeiert werden.

Drei Live-Bands (Pälzer Helden, Herrencombo und Switchback), ein Beachvolleyball-Turnier und viele weitere Highlights werden bei hoffentlich gutem Wetter die Besucher erfreuen.

Die können natürlich ihren Picknick-Korb selbst mitbringen oder sich ihre Utensilien dafür beim Bauernmarkt besorgen. Es gibt ansonsten auch Weinausschank und Essensstände sowie Kaffee und Kuchen bei den Kleingärtnern. Hunde dürfen mit, nur nicht zum Bauernmarkt.

Auch Sponsoren konnten gefunden werden, berichtet Markus Knecht. Mit deren finanzieller Unterstützung kann das Fest finanziert werden. Es solle ein „Null-Summen-Spiel“ dabei herauskommen, wünscht sich Hans-Dieter Schlimmer und ist sich sicher: „Das wird ein tolles Fest!“ (desa)

Foto: blühendes landau

Foto: blühendes landau

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin