Montag, 26. Juni 2017

10.000 Euro für neue Projekte: VR Bank: Südpfalz füllt Spendentopf auf Crowdfunding-Portal auf

17. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Wirtschaft in der Region
Die VR Bank Südpfalz ruft immer wieder zu neuen Crowdfunding-Projekten auf. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Die VR Bank Südpfalz ruft immer wieder zu neuen Crowdfunding-Projekten auf.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Südpfalz. Mit 20.000 Euro hat die VR Bank Südpfalz den Spendentopf auf ihrem Crowdfunding-Portal zu Jahresbeginn gefüllt – nach gut sechs Monaten haben rund 2.000 Spender von 13 Initiativen die Co-Fundingmittel der Bank in 10 Euro-Schritten fast ausgeschöpft.

Doch bevor Ebbe eintritt, füllt die Bank den Topf für 2017 nochmals mit 10.000 Euro auf. „Wir sind begeistert davon, für wie viel Bewegung die Crowdfunding-Projekte in ihrem Umfeld sorgen“, so Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz.

„Bisher konnten alle Projekte realisiert werden. Es ist enorm, was für eine hervorragende Arbeit die Verantwortlichen leisten.“

Zusammen mit dem Co-Funding der VR Bank Südpfalz wurden allein in diesem Jahr 49.350 Euro gespendet, wovon der Bürgerverein Neuburg einen neuen Bus anschuf (2.815 Euro), das Otto-Hahn-Gymnasium Landau sein Kiosk renovierte (10.330 Euro), der Turn- und Sportverein Freckenfeld sich Großfeldtore kaufte (1.780 Euro), der Gesangverein „Singfonia“ Freckenfeld seinen Proberaum ausbaute (2.195 Euro), die DLRG Ortsgruppe Landau ihr Motorrettungsboot finanzierte (5.100 Euro), der Tennisclub Bellheim sein Clubhaus sanierte (2.530 Euro), die Liederkranzchöre Zeiskam ihr Chorprojekt voran brachten (2.550 Euro) und die Katholische Kindertagesstätte Mörlheim eine neue Schaukel anschuf (3.295 Euro).

Mitten in der Finanzierungsphase befinden sich derzeit der Förderverein des Fußballsportvereins Steinweiler (Finanzierung des neuen Aufsitzrasenmähers), der Sportverein Landau-West (Anschaffung neuer Rasenroboter), das Rheinaue-Museum Neuburg (Wiederherstellung der Ortsrufanlage), die evangelische Kindertagesstätte Steinweiler (Anschaffung eines Kletterturms) und die Gemeinde Hochstadt (Neugestaltung der Spielanlage „Oberwiesen“).

„Unser Ziel war es, eine Plattform zu schaffen, auf der gemeinnützige Projekte und Förderer zusammentreffen“, so Ochs. Das ist der Genossenschaftsbank eindrucksvoll gelungen, denn im ersten Jahr wurden zehn Projekte erfolgreich finanziert; in 2017 bereits zehn weitere.

Für jede erste Spende eines Unterstützers ab zehn Euro legt die VR Bank Südpfalz zehn Euro drauf. „Das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe ist urgenossenschaftlich“, betont der Bankvorstand.

Interessierte Initiativen im Geschäftsbereich der VR Bank Südpfalz können sich unter www.vrbank-suedpfalz.viele-schaffen-mehr.de näher informieren oder direkt online registrieren und ihr Projekt einreichen.

Es folgt eine zweiwöchige Startphase, in der Vereine Fans sammeln. Nur die Projekte, die genug Fans haben, werden für die Finanzierungsphase freigeschaltet.

Hat die Finanzierungsphase begonnen, haben Vereinsmitglieder, Freunde, Fans und Unterstützer drei Monate Zeit, finanziell ihren Teil zum Zustandekommen des Projekts beizutragen.

Dafür können sie sich für ihr unterstütztes Projekt ein Dankeschön aussuchen, welches sich die Projektinitiatoren ausdenken. Wird die notwendige Summe nicht erreicht, bekommen die Förderer ihr Geld zurück.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin